Alierana

 — Geheimnisvolles Mädchen mit einer engen Verbindung zu Natur und Tier.

Biografie

Seit Alierana denken kann, wurde sie von Wanderer beschützt und begleitet. Der Mann war dem Mädchen immer ein Rätsel, doch auch ein treuer Begleiter und Beschützer, ihre Familie. Er fand das Mädchen auf einem kleinem, zerstörtem Hof. Da er dort und auch in der Umgebung keine lebende Seele gefunden hatte, nahm er das kleine Mädchen mit, um sie selbst aufzuziehen. Schon recht schnell stellte sich heraus, dass das kleine Mädchen sehr schnell das Vertrauen mit Tieren aufbauen konnte. Es war fast, als würde sie diese verstehen und umgekehrt. Mit einigen dieser Tiere baute Alierana eine derart innige Verbindung auf, so dass diese sie überall hin begleiteten und als stille Wächter fungierten.

Der Wanderer brachte Alierana Lesen und Schreiben bei und erzählte ihr viel über die Welt, die sie bereisten. Zudem schenkte er dem Mädchen ein Schwert und lehrte sie den Umgang mit diesem. Viel wichtiger schien ihm aber zu sein, dass sie lernte, wie man vermeiden konnte, es zu benutzen. So trainierte Alierana viel mit ihm, doch sah man sie nie, wie sie es wirklich benutzte.

Gemeinsam bereisten sie die Länder. Alierana lernte viel über die Natur, gemeinsam legten sie verschiedene Landkarten an, boten ihre Dienste als Fährtenleser und Waldführer an.