Bassam Al Hamdan

 — Der Chef der Küche des Hauses Ceos

Biografie

Bassam al Hamdan wurde vor 35 Jahren in Valencia als Sohn einer Küchengehilfin und einer Bedienung in einer Taverne zur Welt gebracht. Seine Kindheit ist wohl als nicht besonders zu beschreiben und so sollte er mit 16 auf Wunsch des Vaters zur Katanarmee. Dort durchlief er eine normale Ausbildung, entschied sich dann aber dagegen in dem Krieg zu kämpfen und flüchtete. So trug es sich zu, dass er in verschiedenen Städten landete und meistens als Küchenhilfe oder Bedienung jobbte, bis er in Altinova von einem Koch in dazu bestärkt wurde doch sein Glück als ein solcher zu probieren. Nach einem Jahr entschied er sich doch weiter in den Westen zugehen, bis er schließlich in Calpheon landete. Dort zog der junge und talentierte Koch die Aufmerksamkeit des Hauses Ceos auf sich, welche ihm eine Stelle anboten. Diese nahm er dankbar an. Inzwischen ist er zum Chef der Küche aufgestiegen und kommt nicht mehr so oft wie früher zum selber kochen wie früher. Dennoch nimmt er seine Aufgaben noch immer voller Freude war. Für viele aus dem Haus hat sich der ruhige Ostländer, welcher auch mal das ein oder andere für sich behalten kann zu einem Vertrauten oder guten und gern gesehenen Bekannten entwickelt. Inzwischen spricht er sogar die Sprache Akzent frei.