Die Schwarze Zunft

 — Geheimorganisation für illegalen Schwarzsteinhandel.

Übersicht

Zahlreiche Gerüchte, Mythen und Verschwörungstheorien ranken sich um eine Geheimgesellschaft unbekannten Namens, die mit Zweigstellen in sämtlichen Regionen der bekannten Welt wertvolle Schwarzsteine schmuggelt. Es heißt, dass diese Gruppierung enorme Reichtümer angehäuft hat, die sogar die prunkvollen Schatzkammern von Königen blass und leer aussehen lassen. Die wahren Ausmaße dieser Organisation sind keinem so recht bekannt. Geflüster in zwielichtigen Spelunken und finsteren Gassen spricht davon, dass ihre Mitglieder den unterschiedlichsten Schichten und Hintergründen entstammen - gierige Adelige, korrupte Priester Elions, einflussreiche Politiker, experimentierfreudige Alchemisten und Magier sowie ärmliche Leute, die bis in die untersten gesellschaftlichen Schichten hinein das illegale Geschäft am Leben erhalten.

Niemand außerhalb der Organisation weiß, dass diese Gerüchte, die von den regierenden Herrschern als "abstruse Hirngespinste gelangweilter Bauern" abgelehnt werden, einen wahren Kern haben.

Rekrutierte Mitglieder bezeichnen die Geheimgesellschaft als Die Schwarze Zunft - ein logistisches Monstrum, das seit Jahren mit Hilfe eines ausgeklügelten Netzes aus einflussreichen, wohlhabenden Persönlichkeiten, kompetenten Mittelsmännern und vielseitig einsetzbaren Handlagern die Schmuggleroperation unter den wachsamen Augen des calpheonischen Parlaments oder der Handelsgilde von Mediah streng geheim halten.

Hierbei betreibt die Zunft diverse Scheingeschäfte, um den illegalen Handel mit Schwarzsteinen zu organisieren, und schleust ihre Mitglieder als Spione gezielt unter dem Deckmantel ehrlicher Arbeit in bestehende Strukturen ein. Auf diese Weise agieren Mitglieder der Zunft u.a. als Minenvorarbeiter, Kutscher, Kaufleute, Buchhalter, Leibwachen, Zöllner et cetera.
Kriminellere Elemente innerhalb der Geheimgesellschaft kümmern sich um die etwas schmutzigeren Geschäfte - Erpressung, Bestechung, Geldeintreibung, Raub und sogar vor Mord wird nicht zurückgeschreckt, falls es erforderlich ist. Hierfür hat die Zunft eine Vielzahl talentierter Agenten aus den unterschiedlichsten Regionen rekrutiert, die diese Aufgaben mit absoluter Diskretion und Effizienz ausführen.
Manche Leute wissen dagegen gar nicht, dass sie indirekt für die Schwarze Zunft arbeiten. Durch intrigante, manipulative Spiele und unter dem Deckmantel legaler Geschäfte erledigen sie Aufträge für die Organisation, ohne sich dessen auch nur annähernd bewusst zu sein. Andere Auftragnehmer dagegen wollen gar nicht erst wissen, wer genau hinter ihren Aufträgen steckt, und führen die ihnen übertragenen Aufgaben mit aufgestellten Scheuklappen und zugehaltenen Ohren aus.

Die komplexe innere Struktur der Schwarzen Zunft und das wahre Ausmaß dessen Größe ist nur den einflussreichsten und ranghöchsten Mitgliedern bekannt. Wer die Schwarze Zunft anführt und aus wie vielen Mitgliedern die höchste Riege besteht, ist ein streng gehütetes Geheimnis, zu dem nur eine Handvoll auserwählter Personen Zugriff hat. Man munkelt aber, dass die Fäden von einem Valencianer jenseits der Schwarzwüste gezogen werden und dass seine engsten Vertrauten als erweiterte Arme in den Kernregionen wie Calpheon und Mediah seinen Willen ausführen.